Von Frauenkräutern und Marienbettstroh – Kräuterbuschen binden zu Maria Kräuterweih

Lade Karte ...


Datum/Zeit
Datum - 15/08/2018
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Naturbotschaft

weitere Kurse


kraeuterbuschen

Die folgenden dreißig Tage ab Maria Kräuterweih am 15. August nennt man noch heute vielerorts den „Frauendreißiger“. Bis zum Ende dieser Periode, haben unsere Kräuter ihr Optimum an Sommersonnenkraft gespeichert, so dass ihre Wirkkraft nun am höchsten ist. „An Maria Namen“, dem 12. September, dem Kleinen Marientag, „sagt der Sommer Amen“, und die Kraft unserer Heilpflanzen zieht sich allmählich aus dem Kraut zurück. So wurden früher vor allem in diesem Zeitraum jene Heilkräuter gesammelt, die Mensch und Tier in der bald folgenden kalten Jahreszeit gesundheitlich zu schützen vermochten. Diese wurden zu einem sogenannten „Kräuterbuschen“ gebunden. Die Binderituale erfolgen noch heute bestimmten regionalen und lokalen Regeln. Im Anschluss werden noch heute die Buschen gesegnet und im Herrgottswinkel oder an einem Herzensplatz im Haus aufbewahrt, bis diese kleine Hausapotheke benötigt wird. Auch Salben wurden aus den 9 bis 99 oder 7 bis 77 getrockneten Pflanzen hergestellt, Bäder und Mittel gegen die Dunkelheit der Seele in der Winterzeit. Haus und Hof wurden damit schutzgeräuchert und später im neuen Jahr, zu Lichtmess, dem Beginn des neuen Kräuterjahres, rituell dem Feuer übergeben.

Nach einem kurzen Ausflug zu den „Marienpflanzen“, möchte ich mit  Ihnen gemeinsam einen solchen Kräuterbuschen binden. Während wir werkeln und bei Kräutertee und Kräuterzopf plaudern, erkläre ich Ihnen die Binderituale, erzähle Ihnen, warum welche Pflanzen traditionell im Buschen nicht fehlen dürfen und wie Sie Ihre ganz persönlichen Buschenkräuter zusammenstellen können. Selbstverständlich dürfen Sie auch gerne bereits eigene frische Kräuter für Ihren Buschen mitbringen.

Ich freue mich auf Sie,

Ihre Christina Benz

Kursgebühr beinhaltet wie immer Material und kleinen Kräuterimbiss

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kommentare sind geschlossen